Karl Zinner wird seit Montag vermisst.

Rentner verschwunden

Vermisst: Wer hat Karl Zinner gesehen?

Waal - Die Polizei sucht im Ostallgäu fieberhaft nach einem vermissten Mann: Am Montag ist der 83-jähriger Karl Zinner aus einem Pflegeheim verschwunden.

Schon seit Montag wird im Landkreis Ostallgäu der 83-jährige Karl Zinner vermisst. Der Mann ist dement und war in Kurzzeitpflege in einem Pflegeheim in Waal.

Gegen 14 Uhr verließ Karl Zinner am Montag zu Fuß das Heim und kehrte nicht wieder zurück. Die Polizei Buchlohe startete, unterstützt von vielen Helfern, eine groß angelegte Suchaktion. Diese war bis jetzt aber nicht erfolgreich.

Der Vermisste wurde am Montagnachmittag im südwestlichen Bereich von Waal bis Oberostendorf gesehen. Die Zeugen verständigten jedoch nicht die Polizei. Bis Karl Zinner zur Kurzzeitpflege ins Seniorenheim kam, lebte er im Jengener Ortsteil Koneberg.

Er ist ungefähr 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Statur und graue Haare. Als Karl Zinner das Pflegeheim verlassen hatte, trug er eine hellbraune Jacke, einen dunkelroten Pullover, eine dunkelblaue Jogginghose und beige Schuhe.

Wer etwas über den Verbleib von Karl Zinner weiß, wird gebeten sich bei der Polizei unter der Nummer 0831/9909-1013 oder 0831/9909-1012 zu melden. Außerhalb der regulären Dienstzeiten ist die Einsatzzentrale über die Nebenstelle -1401 zu erreichen.

cla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare