Nach drei Tagen Suche

Vermisste Frau in Österreich aufgegriffen

  • schließen

Soyen/Kufstein - Da dürfte die Erleichterung in Soyen (Landkreis Rosenheim) riesig sein: Die vermisste Stefanie O. (33) ist drei Tage nach ihrem Verschwinden in Kufstein wieder aufgetaucht.

Stefanie O. ist zurück in Soyen. Drei Tage lang hatte die Polizei nach der Vermissten gesucht - ohne Erfolg. Bis zum Dienstagnachmittag: Gegen 16.40 Uhr wurde die Frau, die in der Vergangenheit Suizidgedanken geäußert hatte und bereits zweimal zuvor vermisst gemeldet worden war, im österreichischen Kufstein aufgegriffen. Ihr Lebensgefährte brachte Stefanie O. dann zurück in den Heimatort Soyen, berichtet die Polizeiinspektion Wasserburg.

Vergangenen Samstag, 7. Juni, war die 33-Jährige nach einem Gespräch mit ihrer Mutter verschwunden. Nach Angaben ihres Lebensgefährten machte sie sich offensichtlich mit dem Rad aus dem Staub, Geldbeutel und Handy ließ sie aber zu Hause. "Die Angehörigen werden sich mit der behandelnden Ärztin um eine stationäre Aufnahme in einer Fachklinik bemühen", heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

am

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 

Kommentare