Die 15-jährige Qendresa Gashi wird seit Sonntag vermisst. Nun gibt es eine erste Spur.

Sind sie untergetaucht?

Vermisste 15-Jährige: Es gibt eine erste Spur

Rosenheim - Sind sie untergetaucht? Seit Sonntag werden die 15-jährige Qendresa aus Rosenheim und ihr gleichaltriger Freund Serkan vermisst. Jetzt gibt es eine erste Spur.

Die beiden Gesuchten wurden offenbar nach ihrem Verschwinden im nördlichen Landkreis gesehen. Das teilte der zuständige Hauptkommissar Christoph Hell unseren Partnerportal rosenheim24.de mit.

Klar ist mittlerweile laut Polizei zumindest, dass die beiden Jugendlichen aus freien Stücken unterwegs sind und wohl gemeinsam ausgerissen sind. Ansonsten tappt die Polizei jedoch im Dunkeln. Die Aussagen aus dem Freundeskreis der Jugendlichen seien nicht hundertprozentig zuverlässig, heißt es.

Die gesuchten Jugendlichen haben ihre Handys ausgeschaltet, so dass eine Ortung nicht möglich ist. Wie viel Bargeld sie mit sich haben, ist unklar.

Ein Foto des gesuchten Serkan wird die Polizei nicht veröffentlichen, weil die Polizei dazu keine Erlaubnis der Eltern hat. Auch den Namen des Gesuchten hat rosenheim24.de nur über die Sozialen Netzwerke erfahren, weil die Polizei über ihn keine Personenangaben machen darf.

Auf einer neuen Facebook-Seite, die zur Suche nach ihnen aufruft und die nach wenigen Stunden bereits Hunderte Gefällt-mir-Angaben hat, werden einige Fotos von den beiden Vermissten gezeigt.

Die Mutter von Quendresa hat bereits einen dramatischen Appell an die beiden Jugendlichen gerichtet - in einem Interview mit dem Radiosender Charivari.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare