Vermisster tot in Baggersee gefunden

Waldstetten/Kempten - Ein vermisster 84 Jahre alter Mann ist am Freitag in einem Baggersee zwischen Waldstetten und Ichenhausen (Landkreis Günzburg) tot aufgefunden worden.

Die 80-jährige Ehefrau hatte den Mann nach Polizeiangaben vom Freitag am Vortag als vermisst gemeldet. Eine sofort eingeleitete Suchaktion mit mehreren Polizeistreifen, Diensthunden und Hubschrauber mit Wärmebildkamera war zunächst erfolglos verlaufen. Bei Tagesanbruch fanden Beamte dann die Leiche des Rentners. Die Untersuchungen zur Todesursache dauern an. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Neu-Ulm übernommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Retter konnten das Mädchen Gott sei …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare