In 1800 Meter Höhe

Vermisster Bayer mumifiziert in Salzburger Bergen gefunden

Lange fehlte von ihm jede Spur. Nun wurde der Leichnam eines 23 jährigen Bayers in 1800 Meter Höhe am Hohen Göll bei Golling gefunden. 

Golling/Mühldorf a. Inn - Zwei Paragleiter haben in den Salzburger Bergen einen vermissten Bayern entdeckt - mumifiziert. Der Leichnam lag am Hohen Göll bei Golling in einer Höhe von rund 1800 Metern, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er wurde mithilfe eines Hubschraubers geborgen. Bei einer Obduktion klärten Gerichtsmediziner die Identität des Toten. Es handelt sich um einen 23-Jährigen aus dem Landkreis Mühldorf am Inn, der am 1. Oktober mit zwei Begleitern auf einen Vorgipfel des Gölls gestiegen war. Dort trennten sich die beiden anderen von dem 23-Jährigen. Bis zu seinem Auffinden am Sonntag fehlte von ihm jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Sie wollte eigentlich nur ausparken. Doch dabei ist bei einer 78 Jahre alten Autofahrerin in Breitengüssbach im Landkreis Bamberg so einiges schief gelaufen.
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Gegen Baum geprallt - Autofahrer war nicht angeschnallt
Ein tragischer Unfall hat sich bei Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) ereignet.
Gegen Baum geprallt - Autofahrer war nicht angeschnallt
20 Bordelle betroffen: Freudenhäuser müssen aus Landshut raus
Männer, die sich auf der Suche nach einer Prostituierten befinden, werden künftig nicht mehr in der Landshuter Altstadt fündig. Das Ordnungsamt möchte dem Treiben den …
20 Bordelle betroffen: Freudenhäuser müssen aus Landshut raus
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus
Eigentlich wollte ein 78-Jähriger nur über einen Bahnübergang in Miltenberg im Unterfranken fahren. Doch dann bemerkte er einen heran fahrenden Zug und traf eine …
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus

Kommentare