Vermisster Josef Bork wieder aufgetaucht

Edling - Die Fahndung nach dem seit Mittwoch vermissten Josef Bork (60) aus dem Edlinger Ortsteil Attelthal (Kreis Rosenheim) hat ein glückliches Ende gefunden.

Josef Bork, der an psychischen Problemen leidet, hatte sein Wohnanwesen am Mittwoch gegen 12 Uhr zu Fuß verlassen. Die Suchmaßnahmen in der näheren Umgebung verliefen zunächst negativ.

Am Donnerstagnachmittag erreichte dann der erleichternde Anruf seine Angehörigen: Der 60-Jährige meldete sich aus Kiefersfelden telefonisch. Er konnte dort von seinem Sohn abgeholt werden.

Herr Bork war müde und erschöpft, ansonsten aber wohlauf. Den Weg nach Kiefersfelden hatte er zu Fuß zurückgelegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare