Von Partyschiff gestürzt

Vermisster Mann aus Donau geborgen

Pentling - Eine Woche nach einem tragischen Unfall auf der Donau bei Pentling ist der vermisste 22-Jährige tot aus dem Fluss geborgen worden. Der Mann war von einem Partyschiff ins Wasser gefallen.

Er blieb trotz intensiver Suche der Rettungskräfte vermisst. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bemerkte eine Fußgängerin am Morgen in Regensburg auf Höhe des Pfaffensteiner Wehrs einen leblosen Körper in der Donau. Rettungskräfte bargen die Leiche.

Hinweise auf eine Straftat liegen laut Polizei weiterhin nicht vor. Der 22-Jährige aus dem Landkreis Regensburg war am vergangenen Sonntagabend von einem Partyschiff in das etwa 13 Grad kalte Wasser gestürzt. Etwa 500 Menschen hatten auf dem Ausflugsschiff gefeiert. Offensichtlich hat der 22-Jährige auf der Reling gesessen und den Halt verloren. Ein zweiter Gast war sofort hinterhergesprungen, wurde aber wenig später wieder an Bord gezogen.

In der Unfallnacht und den ganzen Pfingstmontag hindurch hatten die Einsatzkräfte auf der Donau nach dem Mann gesucht. Neben zahlreichen Booten der Wasserwacht und der DLRG hatte die Polizei auch einen Hubschrauber eingesetzt - alles ohne Erfolg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare