+
Mit Hubschraubern suchten die Rettungskräfte den Inn nach dem Toten ab.

Spaziergänger entdecken Leiche

Vermisster Rollstuhlfahrer tot im Inn gefunden

Oberaudorf - Eine schreckliche Entdeckung machten zwei Spaziergänger am Donnerstagnachmittag: Unterhalb der Autobahnbrücke trieb auf dem Inn eine Leiche.

Die zwei Personen entdeckten den Toten am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr unterhalb der Autobahnbrücke. Sofort alarmierten sie die Polizei. Die Rettungskräfte aus Bayern und Tirol waren in kürzester Zeit vor Ort. Mit zwei Hubschraubern wurde der Inn nach der Leiche abgesucht.

Aufgrund der starken Strömung konnte die Person jedoch erst gut 500 Meter unterhalb der Oberaudorfer Grenzbrücke durch Rettungskräfte ins Boot geholt werden. Dem äußeren Anschein nach hatte sich die Person schon längere Zeit im Wasser befunden.

Bei dem Toten handelt es sich um den 70-jährigen Rollstuhlfahrer aus dem Alpenpark, der seit dem 19. Juli vermisst wird.

Es ist davon auszugehen, dass der Vermisste auf der Fahrt nach Kufstein vom Inndam herab in den Fluß gestürzt ist.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare