+
Alois Krautenbacher ist tot

Alois Krautenbacher ist tot

Taching am See - Alois Krautenbacher ist tot. Der seit 26. April vermisste Mann wurde am Dienstagnachmittag bei einer Suchaktion tot aus dem Tachinger See geborgen.

Die Kripo Traunstein ermittelt. Anhaltpunkte für ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

Der 58-Jährige war am vergangenen Wochenende von Bekannten als vermisst gemeldet worden. Nachdem am Sonntagabend sein Auto am Strandbad des Tachinger Sees aufgefunden wurde, konzentrierten sich die von der Polizei koordinierten Suchmaßnahmen auf diesen Bereich.

Bei einer erneuten Absuche des Sees, bei dem auch ein mobiles Sonargerät der Wasserschutzpolizei Prien zum Einsatz kam, konnte am Dienstagnachmittag mehrere Meter vom Ufer abgesetzt eine in drei Meter Tiefe liegende Person geortet und durch Angehörige der DLRG geborgen werden.

Zwischenzeitlich steht fest, bei dem Toten handelt es sich um den 58-Jährigen. Er wurde zweifelsfrei identifiziert.

An den mehrtätigen, umfangreichen Suchmaßnahmen waren zahlreiche Kräfte von Wasserwacht, DLRG, Feuerwehr und Polizei beteiligt. Zum Einsatz kamen auch Taucher, Polizeihunde und ein Polizeihubschrauber.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Weil er zwei Frauen in Nürnberg umbrachte, steht ein 22-Jähriger vor Gericht. Nun ist im Prozess das Urteil gefallen.
Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
Ein vollbesetzter Kleinbus kam bei Schondra von der Straße ab und überschlug sich. Mehrere Personen wurden schwer verletzt, ein 28-Jähriger starb.
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt
Der Allgäuer Markus Mayer will um die Welt fahren - auf seiner Vespa.
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.