Vermisster wurde offenbar Opfer eines Tötungsdelikts

Altötting/Mühldorf - Ein seit dem 7. Dezember in Altötting vermisster 31-jähriger Mann ist offenbar einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Das hat die Kriminalpolizei in Mühldorf am Mittwoch mitgeteilt. Der genaue Tathergang sei aber noch nicht geklärt.

Als Verdächtige wurden bereits in der vergangenen Woche zwei Männer im Alter von 30 und 36 Jahren - ein Chemiearbeiter und ein Kraftfahrer - festgenommen, gegen beide erließ der zuständige Amtsrichter Haftbefehl. Zur Klärung des Verbrechens hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der 31-Jährige war bereits im November von zwei Personen in seiner Wohnung brutal geschlagen und misshandelt worden. Daran soll der 36-Jährige beteiligt gewesen sein. Vor dem Verschwinden des 31-Jährigen soll es in seiner Wohnung erneut zu massiven Auseinandersetzungen gekommen sein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Tierbesitzerin lädt Mädchen (5) ein, Hund zu streicheln: Dann beißt er zu - und die Frau haut ab
Eine Hundehalterin habe eine Fünfjährige eingeladen, ihren Hund zu streicheln. Das Tier biss plötzlich zu, die Halterin machte sich aus dem Staub. Die Polizei sucht …
Tierbesitzerin lädt Mädchen (5) ein, Hund zu streicheln: Dann beißt er zu - und die Frau haut ab
Oberbayerin wird Lotto-Millionärin und ist nicht überrascht: „Wundert mich überhaupt nicht, dass ...“
Mit einem Quersummenspiel aus ihrer Lieblingszahl wird eine Frau aus Oberbayern zur Millionärin. Überrascht ist sie nicht, die Zahl habe ihr schon immer Glück gebracht.
Oberbayerin wird Lotto-Millionärin und ist nicht überrascht: „Wundert mich überhaupt nicht, dass ...“
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund

Kommentare