+
Ein Boot der Wasserwacht fährt Gstadt über den Chiemsee, um nach dem verschollenen Leichtflugzeug zu suchen. (Archivbild vom 03.12.2008)

Vermisstes Flugzeug nach eineinhalb Monaten im Chiemsee entdeckt

Mühldorf/Traunstein - Ein vermisstes Ultraleichtflugzeug ist eineinhalb Monate nach seinem Verschwinden am Grund des Chiemsees entdeckt worden. Es liege in knapp 60 Metern Tiefe nordöstlich der Fraueninsel, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim am Montag mit.

Mit einer Unterwasserkamera habe das Flugzeug am Sonntag sicher identifiziert werden können. Der 46-jährige Pilot und sein 49-jähriger Begleiter waren am 28. November vom Flughafen Mühldorf-Mößling (Landkreis Mühldorf am Inn) zu einem Rundflug gestartet und nicht zurückgekehrt. Die beiden befänden sich nach ersten Feststellungen noch in der Pilotenkanzel, hieß es.

Der Ultraleichtflugzeug konnte nach einer erneuten Auswertung der Flugdaten und einer Erweiterung des Suchgebietes durch eine Spezialfirma geortet worden. Eine Entscheidung zu einer möglichen Bergung stehe noch aus.

Nachdem bereits vor Wochen Wrackteile des Flugzeuges im Bereich von Gstadt, Mitterndorf und am Ostufer der Fraueninsel entdeckt worden waren, waren die Ermittler von einem Absturz des Ultraleichtflugzeuges vom Typ FK 14 in den Chiemsee ausgegangen. Umfangreiche Suchmaßnahmen unter Federführung der Wasserschutzpolizei sowie unter Beteiligung von Bereitschaftspolizei, Wasserwacht, DLRG, Feuerwehr und einer Fachfirma verliefen jedoch zunächst ohne Ergebnis.

dpa

Lesen Sie auch

Verschollens Flugzeug: Wrackteile identifiziert

Suche nach verschwundenem Flugzeug weiter erfolglos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare