Rettungshubschrauber kam

Verpuffung im Chemie-Kurs: Buben schwer verletzt

Pfalzgrafenweiler - Bei einem Unfall im Chemieunterricht im Schwarzwald wurden zwei Buben schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog sie in eine Spezialklinik in Bayern.

Zwei Buben im Alter von neun und zehn Jahren sind bei einem Unfall im Chemieunterricht in Pfalzgrafenweiler im Schwarzwald schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber flog sie nach Bayern in eine Spezialklinik. Sie hatten nach Polizeiangaben am Dienstagnachmittag mit vier weiteren Schülern an einer Förderstunde teilgenommen.

Aus zunächst ungeklärter Ursache kam es zu einer Verpuffung, also einer plötzlichen Verbrennungsreaktion. Die anderen vier Kinder und ein Lehrer blieben unversehrt. Welche Chemikalien bei dem Experiment benutzt wurden, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle

Kommentare