Verpuffung: Mann gerät in Brand und wird schwer verletzt

Georgensgmünd - Bei einer Verpuffung in Georgensgmünd im mittelfränkischen Landkreis Roth sind Kleidung und Körper eines Mannes in Brand geraten - der 51-Jährige wurde schwer verletzt.

Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Verpuffung war in einer ehemaligen Lackierkabine entstanden. Ein Passant, der den entflammten Mann bemerkte, eilte ihm sofort zur Hilfe und löschte ihn. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte mit schwersten Verbrennungen in eine Klinik gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare