+
Ein Rettungswagen fährt am Ostersonntag über in Baierbrunn im Landkreis München (Oberbayern). Mehrere Zentimeter Neuschnee und Temperaturen von minus zwei Grad haben über Nacht die Gegend in eine Winterlandschaft verwandelt.

Verschneite Ostern: Unfälle auf glatten Straßen

München/Nürnberg - Unfälle auf schneeglatten Fahrbahnen und Winterausrüstung zum Osterausflug: Ein kurzer Wintereinbruch hat dem Süden Bayerns weiße Ostern beschert.

Schneefall mit Frost und Glätte: Ein kurzer Wintereinbruch hat Südbayern weiße Ostern beschert. Während es in Schwaben, Oberbayern und den höheren Lagen Oberfrankens in der Nacht zum Sonntag und am Morgen teils heftig schneite, konnten sich die Menschen in Unter- und Mittelfranken über Sonne am Ostersonntag freuen. Der Himmel in Nürnberg war blau, wie ein Polizeisprecher sagte. Allerdings sei es für die Jahreszeit sehr kalt. Auf Bayerns Straßen kam es zu mehreren Unfällen auf schneeglatten Fahrbahnen.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 8 zwischen München und Irschenberg wurde ein Verkehrsteilnehmer leicht verletzt. Sprecher der Verkehrs- und Autobahnpolizei berichteten, auf der A8 München-Salzburg habe es mindestens sechs Unfälle gegeben. Auch auf der Münchner Ostumgehung A99 und der A94 von München nach Ampfing krachte es. Auf Schneematsch rutschten Autos über die Fahrbahnen und stellten sich quer oder prallten in die Leitplanke. Es kam teils zu Behinderungen.

Ein Polizeisprecher in Kempten sagte, Autofahrer sollten Winterreifen oder Schneeketten zum Osterausflug im Süden Bayerns nicht vergessen. „Winterausrüstung wird empfohlen“, empfahl er. Für den Riedbergpass bei Balderschwang (Landkreis Oberallgäu) bestehe Kettenpflicht.

Nicht nur in Holzkirchen (Landkreis Miesbach) stapften die Besucher zur Feier der Osternacht auf verschneiten Wegen. In weiten Teilen des bayerischen Oberlandes lag am Morgen eine zentimeterdicke Schneedecke auf Feldern, Hausdächern und Straßen. Dazu wehte ein kalter Wind. Die Gottesdienstbesucher hatten ihre Osterkörbe mit Speisen, die sie in den Kirchen weihen ließen, mit Tüchern gut zugedeckt. Die Fahrbahnen waren teils spiegelglatt. Die Kinder mussten die Ostereier entweder in den Wohnungen suchen oder im Garten aus dem Schnee buddeln.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagte in München vorher, es könne in den Alpen und im Land davor noch länger schneien. Oberhalb von 800 Metern seien nochmals bis zu zehn Zentimeter Schnee drin. Bei Frost sei es gebietsweise glatt. Am Ostermontag soll es im Freistaat erneut Niederschläge geben und erst danach milder werden. „Es ist normal, dass im April noch einmal Schnee fällt“, meinte ein Meteorologe des DWD, „da kann es auch Ostern treffen.“

dpa

So feierte der Papst die Ostermesse

So feierte der Papst die Ostermesse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare