+
Erster Polizeihauptkommissar Stefan Haschke (v-l), Leiter der Polizeiinspektion Bad Kissingen, und der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt, Kriminalhauptkommissar Thomas Brandl, mit den Geldkoffern

Bundeswehrler findet die Million - Anzeige!

Oberthulba - Spektakuläre Wen­dung im Fall der verschwundenen Geldkoffer von der A 7: Der „Mil­lionär“ von Oberthulba ist ein Bundeswehrsoldat – doch sein Traum vom großen Geld währt nur 48 Stunden!

Lesen Sie dazu:

Wer schnappte sich die Million?

Am Mittwochmorgen um 10 Uhr meldete sich ein Mann (41) auf dem Poli­zeirevier im zehn Kilometer ent­fernten Bad Kissingen: „Ich habe da was gefunden“, sagte er – und knallte die drei silbernen Koffer auf den Tresen. Die verdutzten Beamten fingen sich rasch wieder und baten den „Finder“ gleich ins Ver­nehmungszimmer.

Während nebenan nun Inspekti­onschef Stefan Haschke und Kri­minal­hauptkommissar Thomas Brandl neben den geöffneten Koffern posierten, nahmen Schweinfurter Ermittler den Mann mit den Koffern in die Mangel. Was hatte er vor mit dem Geld? Warum ließ er sich bis zur Abgabe mehr als 48 Stunden Zeit? Stellte er sich erst unter dem wachsenden Fahn­dungs­druck? Laut Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt waren ihm die Ermittler dicht auf den Fersen. Denn einer der Zeugen, die die Koffer am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr an der A 7 bei Oberthulba aus ei­nem Geldtransporter fliegen sa­hen, bemerkte kurz darauf auch ein Militärfahrzeug. Schmitt: „Der Zeuge beobachtete, dass das Fahrzeug anhielt und etwas eingeladen wurde.“

Wie berichtet, hatten die Fahrer des Werttransporters der Firma ITT durch einen akustischen Alarm bemerkt, dass sich ihre Heckklappe während der Fahrt geöffnet hatte. Als sie im Depot nachschauten, fehlten drei Koffer mit insgesamt einer Million Euro darin. Trotz intensiver Suche mit Beamten und Hubschraubern fand die Polizei kurz darauf nichts mehr.Stattdessen konzentrierten sich die Er­mittlungen nach den ersten Zeu­genaussagen rasch auf Bun­deswehrkreise.

Ob das der „Fin­der“ mitbekam und ihm die Ware zu heiß wurde, blieb am Mittwoch noch unklar. Fakt ist: Er wird nun von der Kripo wegen „Fundunterschlagung“ angezeigt, wie die tz erfuhr. Aber: Der Staatsanwalt weiß noch nicht, ob er Anklage erhebt. Heißt in anderen Worten: Man verzeiht ihm vielleicht, dass er einfach so lange zögerte. Auf den Finderlohn oder die Versicherungsprämie über 50 000 Euro kann er aber wohl nicht mehr hoffen.

Im Rathaus von Oberthulba freut man sich hingegen über die neue Bekanntheit. „Bis­her kannte man uns ja mehr durch den Verkehrsfunk“, so Bürger­meister Manfred Manger (63, parteilos) am Mittwoch zur tz. „Bisher waren die touristischen Nachfra­gen noch mau, aber ich rechne mit mehr!“ In der Marktgemeinde mit 5100 Einwohnern war der irre Fall um die Million natürlich auch am Mittwoch Tagesgespräch. „Die Wert­transportfirma gibt es seit 1988 hier, nie hat man etwas Schlech­tes gehört“, trat Bürgermeister Manger Gerüchten über eine Ver­wicklung der Fahrer entgegen.

tz 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare