+

Vertrocknete Felder

Bayerns Bauern sorgen sich um Futterreserven

Berlin - Wegen des trockenen und heißen Sommers fürchten die Landwirte um ihre Futterreserven für den Winter.

"Beim Mais ist die Situation in manchen Regionen verheerend", sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Joachim Rukwied, der Deutschen Presse-Agentur. Vielerorts hätten die Felder mehrere Wochen zu früh abgeerntet werden müssen, weil die Pflanzen sonst völlig vertrocknet wären. Das gehe "bis hin zum Totalausfall".

Die Situation wird laut Rukwied dadurch verschärft, dass zwei Grünlandschnitte komplett ausgefallen seien - es sei einfach nichts mehr nachgewachsen. "Unsere tierhaltenden Betriebe werden also im Winter Futter zukaufen müssen. Das führt zu zusätzlichen Problemen und Kosten", prognostizierte der Bauernpräsident.

Weil auch im Frühjahr viel zu wenig Regen fiel, hatten die Bauern schon bei der Getreide- und der Rapsernte deutliche Einbußen verkraften müssen. Derzeit läuft die Maisernte, die Zuckerrüben folgen je nach Region Ende September oder Anfang Oktober. Auch hier befürchtet Rukwied Einbußen zwischen 15 und 20 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Schock in einem Weiler im Landkreis Rosenheim: Eine Feuerwehr-Wache steht am Donnerstagvormittag in Flammen. Der Schaden ist sehr hoch. Die Kripo ermittelt.
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Eklat bei Konzert in Nürnberg: Rapper zeigen Hitlergruß - und bedrohen Veranstalter
Bei einem Konzert in Nürnberg kam es zum Eklat: Ein Rapper zeigte den Hitlergruß und rief rechte Parolen - Veranstalter bricht Auftritt daraufhin ab.
Eklat bei Konzert in Nürnberg: Rapper zeigen Hitlergruß - und bedrohen Veranstalter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.