Verwechslung: Mann schlägt falsche Scheibe ein

Gundelfingen an der Donau - Ein Mann bekam bei eisigen Temperaturen seine Autotür nicht auf. Weil er in großer Eile war, schlug er kurzerhand eine Seitenscheibe ein. Dumm nur, dass es gar nicht sein Wagen war.

Die Autos vor dem Haus des 49-Jährigen in Gundelfingen im Landkreis Dillingen waren am Dienstagmorgen nach Polizeiangaben total vereist. Der Mann versuchte mehrmals, das Auto mit seinem Schlüssel zu öffnen. Als dies nicht gelang, glaubte er, dass das Schloss eingefroren ist. In großer Eile - er musste zur Arbeit - entschloss er sich, das Fenster zu zerstören. Doch als er dann im Wagen saß, merkte er, dass es das falsche Fahrzeug war. Sein eigenes Auto war in etwa 20 Metern Entfernung geparkt.

Der 49-Jährige rief die Polizei und teilte den Beamten sein „Versehen“ mit. Kurze Zeit später kam auch der rechtmäßige Besitzer des Autos mit der zertrümmerten Scheibe dazu. Die beiden einigten sich gütlich - der 49-Jährige war sofort bereit, die Reparatur des Wagens zu bezahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare