Verweste Leiche: War es doch ein Verbrechen?

Hof/Bayreuth - Ein Mann, den die Polizei Ende April tot in Hof aufgefunden hatte, ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Unter Tatverdacht steht ein 21 Jahre alter Mann, der nun in Untersuchungshaft sitzt, wie die Polizei in Bayreuth am Freitag mitteilte. Das 60 Jahre alte Opfer war bereits Anfang März umgekommen.

Lesen Sie auch:

Stark verweste Leiche gibt Rätsel auf

Verweste Leiche identifiziert

Doch erst am 26. April entdeckte die Polizei die stark verweste Leiche in einem verlassenen Haus in Hof/Saale. Bei den Ermittlungen im Umfeld des Toten stießen die Beamten auf den 21-Jährigen. Die Ergebnisse der Spurensicherung erhärteten den Verdacht gegen ihn. Er gestand, dass es zwischen ihm und dem Opfer zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Große Wahlnachlese: Wer gewann - und wer verlor
Unterfranken bleibt die CSU-Bastion – in Oberbayern schmieren die Christsozialen dagegen ab. Und während die SPD völlig am Boden ist, erobern AfD und Freie Wähler viele …
Große Wahlnachlese: Wer gewann - und wer verlor
Feuer in Fürther Flüchtlingsunterkunft - Brandursache noch ungeklärt
In einer Flüchtlingsunterkunft in Fürth ist ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.
Feuer in Fürther Flüchtlingsunterkunft - Brandursache noch ungeklärt
Masskrug-Werfer verletzt 18-Jährige: Polizei identifiziert den Täter
Die Polizei hat den Mann, der auf dem Rosenheimer Herbstfest mit einem Masskrug warf, gefasst. Dieser hatte durch den Wurf eine junge Frau verletzt.
Masskrug-Werfer verletzt 18-Jährige: Polizei identifiziert den Täter
Goldener Spät-Herbst geht weiter, aber die Temperaturen sinken
Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.
Goldener Spät-Herbst geht weiter, aber die Temperaturen sinken

Kommentare