Verweste Leiche identifiziert

Hof/Bayreuth - Die stark verweste Leiche, die am Dienstag in einem leerstehenden Haus in Hof/Saale gefunden wurde, ist identifiziert. Vieles ist nach wie vor aber ungeklärt.

Nach Angaben der Polizei in Bayreuth vom Donnerstag handelt es sich um einen 60 Jahre alten Mann, der sich nach Zeugenaussagen seit längerer Zeit immer wieder in dem Anwesen aufgehalten hat.

Der Zeitpunkt seines Todes steht noch nicht genau fest. Der Zustand der Leiche deute aber darauf hin, dass er bereits länger zurückliegt. Auch die Todesursache ist weiter unklar. Dazu seien angesichts des Zustands der Leiche noch aufwendige Untersuchungen nötig, sagte ein Polizeisprecher.

Die Leiche war am Dienstag von mehreren jungen Leuten gefunden worden, die durch ein Fenster in das Gebäude am Rande der Innenstadt eingedrungen waren. Dort suchten wiederholt Obdachlose Unterschlupf.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare