Verweste Leiche identifiziert - Keine Gewalttat

Kaisheim/Augsburg - Die verweste Leiche in einem Wald bei Kaisheim (Landkreis Donau-Ries) ist identifiziert.

Lesen Sie auch:

Verweste Leiche im Wald gefunden

Es handelt sich nach Angaben vom Montag um einen 61 Jahre alten Obdachlosen. Der Mann sei vermutlich bereits vor Monaten gestorben, hieß es beim Polizeipräsidium Schwaben Nord in Augsburg. Er hatte unter einer Plastikplane in dem Wald nahe der Bundesstraße geschlafen. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus. Es seien keine Einwirkungen von Gewalt oder eine Beteiligung Dritter festgestellt worden. Die genaue Todesursache konnte wegen des hohen Verwesungsgrades der am Sonntag entdeckten Leiche zunächst nicht eindeutig festgestellt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Wer der Polizei schon immer mal an die Wäsche wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Bei einem Kooperationsprojekt fertigen Menschen mit Behinderung aus den …
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Viele Hausbesitzer werden ihnen die Daumen drücken: Zwei Verbände haben Klage gegen die ungeliebten Straßenausbau-Beiträge eingereicht. Fünfstellige Beträge seien …
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Anstatt Fingerabdrücken hinterlässt ein Einbrecher in Coburg etwas eher Ungewöhnliches. Die Polizei ermittelt in einem kuriosen Fall.
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern
Der Storch gilt als Zugvogel, der den Winter in Afrika verbringt. Doch immer mehr Tiere verbringen diese Zeit mittlerweile in Bayern - trotz der Kälte. Dafür gibt es …
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern

Kommentare