Er wollte nicht ausziehen

Verwirrter Hotelgast bedroht Polizei mit Messer

Erlangen - Ein verwirrter 45-jähriger Hotelgast hat am Sonntag in Erlangen Polizisten mit einem Messer bedroht. Die Hotelangestellten hatten die Beamten gerufen, weil er sich weigerte zu gehen.

Ein verwirrter 45-jähriger Hotelgast hat am Sonntag in Erlangen Polizisten mit einem Messer bedroht. Hotelangestellte hatten am Nachmittag die Polizei gerufen, weil der Mann nicht mehr aus seinem Zimmer ausziehen wollte, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Als die Streife eintraf, bewaffnete er sich mit einem Messer und einer Campinggaskartusche. Die Polizisten wehrten sich mit Pfefferspray und zogen sich zurück, woraufhin sich der 45-Jährige in einem Zimmer verbarrikadierte. Hotel und Umgebung wurden abgesperrt, etwa zwei Dutzend Hotelgäste wurden in Sicherheit gebracht. Anschließend nahmen Spezialeinsatzkräfte den Mann in seinem Zimmer fest. Er leistete keinen Widerstand und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare