Frauenleiche in Waldstück bei Kienberg gefunden: Polizei nimmt Sohn fest

Frauenleiche in Waldstück bei Kienberg gefunden: Polizei nimmt Sohn fest

Versuchter Mord

Verwirrter Mann will Nachbarn in Brand setzen

Fürth - Ein psychisch kranker Mann wollte in Fürth seinen Nachbarn anzünden. Der 54-Jährige übergoss den 51 Jährigen im Treppenhaus mit Waschbenzin und warf brennende Streichhölzer hinterher.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, trafen ihn die Streichhölzer am Vortag jedoch nicht und der 51-Jährige blieb unverletzt. Er rannte daraufhin nach oben und prügelte sich mit seinem Nachbarn. Dabei erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht, bevor der Angreifer in seine Wohnung flüchtete und sich wenig später festnehmen ließ. Der verwirrte Mann räumte die Tat ein. Er muss sich jetzt wegen versuchten Mordes verantworten und wurde in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung überwiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare