+
Martin Thaller wird seit Samstag vermisst.

Vermisster Martin Thaller: Suche eingestellt

Schechen - Bereits seit Montag sucht die Polizei verzweifelt nach dem vermissten Martin Thaller. Sein Rucksack war am Ufer des Inn gefunden worden. Nun wurde die Sucher vorerst eingestellt.

rosenheim24.de zeigt ein Video der Familie, die die Öffentlichkeit um Hilfe bittet

Ein Passant hatte den Rucksack in der Nähe der Staustufe Feldkirchen (Landkreis Rosenheim) gefunden. An der sofort eingeleiteten Suchaktion beteiligten sich Kräfte der Wasserwacht, Feuerwehr, Rettungsdienste und der Polizei. Zum Einsatz kamen auch der Rettungshubschrauber und ein Polizei-Helikopter, sowie Polizeihunde und Suchhunde der Rettungsdienste. Bisher verlief die Suche ohne Erfolg.

Mittwochnachmittag teilte die Polizei mit, dass die Suche nach martin Thaller vorerst eingestellt wird. Der Inn, die Uferbereiche und umliegende Waldstücke seien erfolglos abgesucht worden. Für Donnerstag ist weitere Suchmaßnahmen geplant.

Der Rucksack konnte inzwischen dem 28-jährigen Martin Thaller zugeordnet werden. Momentan ist ungeklärt, ob ihm etwas zugestoßen ist, oder ob er dringend Hilfe benötigt. Martin Thaller ist circa 1,80 Meter groß und etwas korpulent. Er trägt keinen Bart und keine Brille, die dunkelblonden Haare sind kurz gehalten. Über die Bekleidung ist nichts bekannt.

Zuletzt gesehen wurde Martin Thaller am Samstag, 29. Mai, gegen 13.30 Uhr im Raum Wasserburg. Sein Rucksack wurde am Dienstag im Gemeindebereich Schechen gefunden.

Zeugen die Hinweise über den Verbleib von Martin Thaller geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0, oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 

Kommentare