+
Ob mit dem Schlitten oder Skiern: Wintersportfreunde dürfen sich über reichlich Neuschnee freuen.

Weiße Pisten

Viel Neuschnee für die bayerischen Skigebiete

München - Wintersportler können sich in den kommenden Tagen über beste Wetter-Bedingungen in den bayerischen Skigebieten freuen.

Nach langem Warten können sich die Wintersportler in Bayern über fast ideale Bedingungen für Skifahren, Snowboarden und Langlaufen freuen. Am Alpenrand erwarten die Meteorologen am Dienstag bis zu 50 Zentimeter Neuschnee. Zum Jahreswechsel soll in den Bergen auch noch die Sonne scheinen. „Das gibt wunderbares Wetter zum Skifahren“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Montag, nachdem teils heftiger Wind samt Schneeverwehungen das Skivergnügen zunächst noch trübte.

Nach einer Übersicht des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS) sind inzwischen viele Liftanlagen in Betrieb und die dazugehörigen Pisten präpariert. Auch zahlreiche Loipen wurden gespurt. So haben in den Skigebieten der Allgäuer Alpen die meisten Lifte und Seilbahnen den Betrieb aufgenommen, etwa die Bergbahnen in Balderschwang. Am Fellhorn in Oberstdorf beispielsweise laufen 12 von 14 Liften.

Die Bayerische Zugspitzbahn meldet vom höchsten Berg Deutschlands und ihrem Skigebiet Garmisch-Classic ebenfalls sehr gute Bedingungen. Im Skigebiet Sudelfeld um Bayrischzell und Oberaudorf, das für mehrere Millionen Euro erweitert wurde, liefen am Montag bereits 12 von 17 Anlagen. Am Brauneck im oberbayerischen Lenggries waren es 6 von 16 Liften. Auch im Gebiet um Reit im Winkl finden die Skifahrer gute Bedingungen vor. Selbst am Fichtelberg in Oberfranken liefen fünf von sieben Liften, am Großer Arber im Bayerischen Wald vier von sechs.

Der Lawinenwarndienst riet zur Vorsicht. Über der Waldgrenze herrscht teils erhebliche Lawinengefahr, die mittlere von fünf Stufen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare