Sitzt in U-Haft: Jugendtrainer Roland S.

Wie viele Kinder hat er noch missbraucht?

Ingolstadt - Fünf Mädchen zwischen acht und elf Jahren hat Roland S. (49) letzte Woche bei einem Ferien-Zeltlager missbraucht.

Das hat er gestanden. Aber die Polizei fürchtet, dass es noch viele weitere Opfer gibt. Denn der Familienvater aus dem Landkreis Pfaffenhofen, der in Ingolstadt Grundschullehrer und Vizepräsident und Jugendtrainer in einem Sportverein war (tz-online berichtete), hat schon viele Zeltlager geleitet …

Bald vor Gericht: Trainer Ewald K.

Hat er auch dort das Vertrauen, das Eltern und Kinder in ihn hatten, schamlos für seine sexuelle Befriedigung missbraucht – und sich am Heiligsten jedes Sports, dem Nachwuchs, vergangen? Die Polizei geht davon aus, dass langwierige Ermittlungen bevorstehen. Man will nun auch alle Teilnehmer früherer Zeltlager befragen. Das Ergebnis könnte ähnlich erschreckend sein, wie bei den Ermittlungen gegen Ewald K.. Der 49-Jährige zählte zur ersten Garde der deutschen Leichtathletiktrainer – bis am 18. November in der Münchner Werner-von-Linde-Halle die Handschellen klickten.

Der Vorwurf damals: Der Penzberger soll in Trainingslagern und in seinem Privathaus Kinder und Jugendliche missbraucht haben. Von zehn Fällen war die Rede. Am 18. August muss sich Ewald K. nun vor Gericht verantworten. Allerdings wirft ihm der Staatsanwalt inzwischen weit mehr vor: Zwischen 1990 und 2008 soll K. 215 (!) Kinder unter 14 Jahren missbraucht haben, dazu kommen 82 Fälle von Jugendlichen, die ihm zur Erziehung oder Ausbildung anvertraut waren! Nach der Festnahme von Ewald K. im Jahr 2008 hatte Christian Blum, Bayerns talentiertester Nachwuchssprinter, nicht ausgeschlossen, wieder unter K. zu trainieren. Darauf wird er aber lange warten müssen. Ewald K. muss mit zehn Jahren Knast rechnen.

WdP 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion