Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte
+
In Afghanistan herrschen immer noch kriegsähnliche Zustände.

Vier junge Flüchtlinge aus Afghanistan erwischt

Rosenheim - Innerhalb weniger Tage hat die Polizei in Oberbayern vier junge Flüchtlinge aus Afghanistan aufgegriffen. Sie hatten bereits eine lange Odyssee hinter sich. Die Polizei ist verwundert.

Es war eine mehrwöchige Odyssee, die zwei 15 und 16 Jahre alte Jungen durchmachen mussten. Sie waren aus ihrer Heimat Afghanistan nach Deutschland geflohen, wie die Polizei in Rosenheim am Freitag mitteilte.

Die Jugendlichen waren ohne Ausweispapiere in einem Zug aus Salzburg unterwegs, als sie am Donnerstag von Fahndern bei Teisendorf (Kreis Berchtesgadener Land) erwischt wurden. Zwei andere Flüchtlinge waren jeweils einzeln aufgegriffen worden.

Nach eigenen Angaben waren die beiden jungen Afghanen seit Wochen unterwegs. Während der Fahrt durch Europa hätten sie sich tagelang im Ladebereich eines Lasters verstecken müssen. Die Polizei übergab den 15-Jährigen den Mitarbeitern des Jugendamtes, der 16-Jährige wurde in eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge gebracht.

In einem Zug aus Kufstein trafen Fahnder ebenfalls am Donnerstag auf einen 18-Jährigen, der unerlaubt aus Afghanistan eingereist war. Er wurde festgenommen. Ein 17 Jahre alter Flüchtling war bereits Anfang der Woche in einem Fernreisezug aufgegriffen und abgeschoben worden. “Das sind auffällig viele Fälle, in denen sehr junge Flüchtlinge ohne Verwandte aufgegriffen werden“, sagte Polizeisprecher Rainer Scharf am Freitag. In der Regel würden aber immer wieder junge Männer aus Afghanistan aufgegriffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare