Übergriff auf Bahnbeamten

Sie sollten zahlen: Vier Männer schlagen auf Schaffner ein

Treuchtlingen - Vier Männer haben am Mittwoch gemeinsam auf einen Zugbegleiter eingeschlagen. Dieser hatte zunächst nur ihre Fahrscheine kontrollieren wollen.

Nach der Kontrolle der vier Männer in Treuchtlingen (Kreis Weißenburg-Gunzenhausen) stellte sich jedoch heraus, dass diese keinen gültigen Fahrschein besaßen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 25-jährige Zugbegleiter notierte sich die Namen der Männer und forderte sie auf, das Geld für die Tickets zu bezahlen. Das Quartett gab dem Kontrolleur einen Teilbetrag und stieg in Treuchtlingen aus dem Zug aus. Der 25-Jährige folgte den Männern und verlangte die Restsumme. Daraufhin schlug das Quartett auf den Mann ein, entriss ihm die Notizen mit den Namen sowie das bereits bezahlte Geld und flüchtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare