Vier Promille! Unfallfahrer flüchtet - und schläft ein

Mainbernheim - Mit vier Promille Alkohol im Blut hat ein Mann einen Unfall gebaut und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Doch er kam nicht weit - weil er so müde war.

Wie die Polizei Würzburg am Sonntag berichtete, fuhr der 32 Jahre alte Mann am Freitagnachmittag auf einer Straße kurz vor Mainbernheim (Landkreis Kitzingen) einer Frau hinten ins Auto. Sie wurde dabei leicht verletzt.

Anstatt anzuhalten, fuhr der Mann um das Auto der Frau herum und machte sich aus dem Staub. Die Frau reagierte allerdings fix, notierte sich das Kennzeichen und rief die Polizei. Die Beamten fanden den Unfallverursacher schnell - er schlief im Auto seinen Rausch aus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare