+
Bei vier Rodelunfällen in Hainzenberg in Tirol waren die Rettungskräfte im Dauereinsatz.

Sonst hatten sie nichts miteinander zu tun

Mysteriös: Drei Rodler stürzen in einer Nacht genau an der selben Stelle

  • schließen

Gleich drei Rodler stürzten am Mittwochabend an der gleichen Stelle auf der Hainzenberger Rodelbahn in Tirol. Insgesamt gab es vier Schwerverletzte. 

Zillertal - Alle Hände voll zu tun hatten die Einsatzkräfte am Mittwochabend auf der Rodelbahn in Hainzenberg in Tirol. Gleich vier Rodelunfälle ereigneten sich dort innerhalb von eineinhalb Stunden. Wie die Tiroler Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, endete der Rodelausflug für die vier Wintersportler aus Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland im Krankenhaus. 

Dreimal gleiche Unfallstelle

Drei der vier Unfälle ereigneten sich in etwa an der gleichen Stelle der Rodelbahn im Zillertal. Alle drei Wintersportler verloren aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über ihre Rodel und kamen zu Sturz. Eine 30-Jährige aus Großbritannien zog sich dabei gegen 20.15 Uhr eine schwere Verletzung im rechten Fuß zu. Eine gute Stunde später erlitt ein 29-jähriger Deutscher eine Gehirnerschütterung sowie eine Rippenfraktur. Nur weitere 15 Minuten danach verdrehte sich eine 26-jährige Niederländerin ihr rechtes Knie beim Sturz am gleichen Ort. Das genaue Verletzungsausmaß ist hier nicht bekannt.

Deutsche kracht in Holzabsperrung

Eine halbe Stunde zuvor wurde eine Deutsche im Alter von 47 Jahren laut Polizei aufgrund der harten Schneebeschaffenheit zu Fall gebracht. Sie verlor auf dem anschließenden Teilstück nach dem offiziellen Ende der Hainzenberger Rodelbahn die Kontrolle über ihr Wintersportgerät und fuhr gegen eine dortige hölzerne Absperrung. Dabei erlitt die 47-Jährige einen Bruch des Unterschenkel-Sprunggelenks. Für alle vier Wintersportler endete ihre Abfahrt im nahegelegenen Bezirkskrankenhaus.  

Meistgelesene Artikel

Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Auch wenn der Herbst schon fast vor der Tür steht, lädt das Wochenende noch einmal zu sonnigen Ausflügen ein. Lesen Sie bei uns alle Veranstaltungs-Tipps rund um …
Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus

Kommentare