pferdehof abgebrannt-dpa
1 von 2
pferdehof abgebrannt-dpa
2 von 2

Tiere bleiben unversehrt

Vier Verletzte bei Scheunenbrand auf Pferdehof

Mainbernheim - Bei einem Scheunenbrand auf einem Pferdehof in Unterfranken sind vier Menschen leicht verletzt worden.

Alle Tiere blieben unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Pferde waren auf der Koppel und auch der Hofhund und zwei Katzen konnten gerettet werden. Ein Zeuge hatte die Rettungskräfte gerufen, weil er von der nahen Bundesstraße aus Rauchschwaden auf dem Hof in Mainbernheim (Landkreis Kitzingen) gesehen hatte. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Scheune bereits in Vollbrand. Etwa 250 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unbekannt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Einer steht in Irland! Die Maibaum-Fotos unserer User - und wo ist Ihres?
München - Der 1. Mai steht vor der Tür. Auf vielen Plätzen erwarten uns deshalb wieder bunt geschmückte Maibäume. Sie haben Bilder von dem Brauch? Dann schicken Sie sie …
Einer steht in Irland! Die Maibaum-Fotos unserer User - und wo ist Ihres?
Bilder: Unfall bei Brannenburg sorgt für Chaos am frühen Morgen
Am Mittwochmorgen kam es gegen 6.40 Uhr auf der A 93 bei Brannenburg zu einem Unfall mit zwei Lastwagen. Autofahrer brauchten besonders viel Geduld.
Bilder: Unfall bei Brannenburg sorgt für Chaos am frühen Morgen
Antenne Bayern klaut Zwieseler Maibaum: Das ist die irre Auslöse
Der Antenne Bayern Maibaumklau wird immer kurioser. Erst stibitzt der Radiosender den Baum, wird danach selbst bestohlen, holt ihn wieder zurück - und verlangt jetzt …
Antenne Bayern klaut Zwieseler Maibaum: Das ist die irre Auslöse
Auto völlig deformiert: 23-Jähriger nach Horrorunfall schwer verletzt
Ein 23-Jähriger ist am Montagabend mit seinem Auto an der A70, zwischen den Anschlussstellen Haßfurt und Knetzgau (Lk. Haßberge), von der Straße abgekommen.
Auto völlig deformiert: 23-Jähriger nach Horrorunfall schwer verletzt

Kommentare