Sachschaden um 50.000 Euro

Vier Verletzte: Autofahrerin verliert Kontrolle

Kempten - Eine 74-Jährige hat am Montag in Kempten mit ihrem Auto einen Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro verursacht. Beim Anfahren passierte ihr ein folgenschwerer Fehler.

Eine 74 Jahre alte Autofahrerin hat in Kempten den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselt und damit einen Sachschaden von mehr als 50 000 Euro verursacht. Bei der unfreiwilligen Crashtour wurde vier Passanten leicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zuerst war die Seniorin am Vortag mit ihrem Wagen gegen ein dahinter geparktes Auto geprallt.

Voller Schreck gab sie dann - statt zu bremsen - noch mehr Gas und prallte gegen zwei weitere Autos. Eines davon wurde gegen eine Werbetafel geschoben. Eine achtköpfige Familie, die hinter dem Auto gestanden hatte, konnte noch rechtzeitig vor dem Wagen der Rentnerin zur Seite springen. Beim anschließenden Sturz zogen sich vier Familienmitglieder leichte Verletzungen zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Weil er zwei Frauen in Nürnberg umbrachte, steht ein 22-Jähriger vor Gericht. Nun ist im Prozess das Urteil gefallen.
Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
Ein vollbesetzter Kleinbus kam bei Schondra von der Straße ab und überschlug sich. Mehrere Personen wurden schwer verletzt, ein 28-Jähriger starb.
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt
Der Allgäuer Markus Mayer will um die Welt fahren - auf seiner Vespa.
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.