+
Teilweise gesperrt war die ICE-Strecke nach Wien, nachdem bei Vilshoifen ein Oberleitungsmast umknickte.

Fahndung nach Unfallfahrer

Laster beschädigt Leitung - ICE-Strecke gesperrt

Vilshofen - Ein umgeknickter Oberleitungsmast hat in der Nacht zum Donnerstag die ICE-Strecke Regensburg-Wien zeitweise lahmgelegt. Verursacht hatte den Schaden laut Polizei ein Lastwagenfahrer, der Fahrerflucht begangen hat.

Ein außer Kontrolle geratener Kranaufbau eines Lasters soll den Mast beschädigt haben, teilte die Polizei in Deggendorf mit. Die Bahntrasse sei für etwa zwei Stunden komplett gesperrt gewesen.

Nach Angaben der Deutschen Bahn konnten zwei Fernzüge und ein Regionalzug die Stelle nicht passieren und wurden durch Busse ersetzt. In den frühen Morgenstunden war die ICE-Strecke wieder eingleisig befahrbar. Zugausfälle oder größere Verspätungen erwartet die Deutsche Bahn für den Donnerstag nicht.

Die Oberleitung war auf einen durchfahrenden Güterzug gefallen und hatte diesen vorübergehend lahmgelegt. Der Schaden soll laut Polizei mehrere Hunderttausend Euro betragen. Die Polizei fahndet nach dem Lasterfahrer, der den Schaden verursacht haben soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare