Er fuhr mit drei Promille

Völlig blau: Radfahrer stürzt beim Bierholen

Coburg - Da konnte jemand einfach nicht genug kriegen: Ein völlig blauer Mann wollte mit dem Rad Bier holen fahren - das gelang ihm auch noch. Nur der Rückweg wurde schwierig.

In Coburg ist am Donnerstagabend ein 38 Jahre alter Mann, der drei Promille intus hatte, vom Fahrrad gestürzt und hat sich dabei verletzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Radfahrer sein Bier bereits gekauft und war auf dem Rückweg.

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Auf einem Gehweg wollte er einen Fußgänger überholen, rutschte dabei aber mit dem Vorderrad von der Bordsteinkante und stürzte. Eine Platzwunde musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Radler muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare