Autofahrer kracht in Linienbus

Vogtareuth - Ein 20-jähriger Autofahrer ist bei einem Ausweichmanöver in der Nähe von Vogtareuth frontal in einen Linienbus gekracht. Der junge Mann musste aus dem Autowrack herausgeschnitten werden.

Der 20-jährige Wasserburger fuhr mit seinem Auto Richtung Vogtareuth. Auf Höhe Tödtenberg bog ein 48-jähriger Vogtareuther mit seinem Lkw von einer untergeordneten Straße auf die Staatsstraße ein. Aufgrund der extrem schlechten Sichtverhältnisse (Nebel) von teils unter 70 Meter übersah er den 20-jährigen Auto-Fahrer. Dieser hatte seine Geschwindigkeit nicht an die widrigen Wetterverhältnisse angepasst und zog, um einen Auffahrunfall zu vermeiden, nach links auf die Gegenfahrbahn.

Dabei übersah er einen entgegenkommenden Linienbus uns stieß mit diesem frontal zusammen. Der 20-Jährige wurde in seinem völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Wasserburger hatte Glück: Nachdem man zunächst von zumindest mittelschweren bis schweren Verletzungen ausgegangen war, stellte sich nach ersten Untersuchungen im Krankenhaus heraus, dass er lediglich einen Nasenbeinbruch erlitten hatte. In dem Linienbus wurden der 54-jährige Fahrer sowie drei weitere Fahrgäste leicht verletzt.

Es waren die Feuerwehren Vogtareuth und Prutting im Einsatz. Die Staatsstraße 2359 war für längere Zeit komplett gesperrt. Das Auto sowie der Linienbus mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 13.000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg

Kommentare