Volksfest in Nürnberg: Harter Kurs gegen Raucher

Nürnberg - Jetzt geht es den Rauchern an den Kragen: Festwirte und die Stadt Nürnberg wollen das Rauchverbot in Bierzelten beim bevorstehenden Herbstvolksfest konsequent durchsetzen.

Raucher, die den Aufforderungen des Ordnungspersonals nicht Folge leisteten, würden umgehend des Festzeltes verwiesen, kündigten die Wirte am Donnerstag an. Das ausnahmslose Rauchverbot, von dem auch Bierzelte betroffen sind, gilt in Bayern seit 1. August.

Raucher sollen es mit der Polizei zu tun bekommen

Raucher, die sich trotz des Verweises uneinsichtig zeigten, bekämen es mit der Polizei zu tun. Die Uniformierten würden dann die Personalien der Raucher notieren; diesen drohe ein Bußgeldverfahren. Darauf hätten sich Schausteller, die Polizei und die Stadt Nürnberg im Vorfeld des am 27. August beginnenden Festes geeinigt, heißt es in einer Mitteilung.

Nach den ersten Erfahrungen bei Kirchweihfesten im Stadtgebiet sind die Festwirte aber zuversichtlich, dass das Rauchverbot beachtet wird. Für Raucher würden beim Herbstvolksfest eigene Außenbereiche eingerichtet. Die beiden größten Zelte - das “Rockhousezelt“ und das “Oxenzelt“ - vergrößerten für die Raucher ihre bereits bestehenden Außenbereiche. Die Einlasskontrollen zu den Zelten sollen in die Außenbereiche vorverlegt werden.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare