Volkstrauertag: Bayern gedenkt der Opfer der Weltkriege

Bayreuth/München - In ganz Bayern wird am Volkstrauertag (Sonntag, 16.11.) mit Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen der Toten beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht.

Die Landesfeier findet schon am Samstag in Bayreuth statt. Dort hält Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) eine Rede in der Ordenskirche Sankt Georgen und legt anschließend einen Kranz auf der Kriegsgräberstätte nieder. Zu der Gedenkstunde in der Münchner Residenz werden am Sonntag 1200 Besucher erwartet. Die Israelitische Kultusgemeinde wird am Volkstrauertag an die jüdischen Soldaten aus München und Umgebung erinnern, die im Ersten Weltkrieg gefallen sind.

Da der Feiertag zu den "Stillen Tagen" zählt, gilt in Bayern am Volkstrauertag ein Tanzverbot. Erstmals wurde der vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eingeführte Gedenktag 1922 begangen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Regensburg - Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen

Kommentare