Volkstrauertag: Bayern gedenkt der Opfer der Weltkriege

Bayreuth/München - In ganz Bayern wird am Volkstrauertag (Sonntag, 16.11.) mit Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen der Toten beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht.

Die Landesfeier findet schon am Samstag in Bayreuth statt. Dort hält Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) eine Rede in der Ordenskirche Sankt Georgen und legt anschließend einen Kranz auf der Kriegsgräberstätte nieder. Zu der Gedenkstunde in der Münchner Residenz werden am Sonntag 1200 Besucher erwartet. Die Israelitische Kultusgemeinde wird am Volkstrauertag an die jüdischen Soldaten aus München und Umgebung erinnern, die im Ersten Weltkrieg gefallen sind.

Da der Feiertag zu den "Stillen Tagen" zählt, gilt in Bayern am Volkstrauertag ein Tanzverbot. Erstmals wurde der vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eingeführte Gedenktag 1922 begangen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu: Das erwartet jetzt den Freistaat 
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu: Das erwartet jetzt den Freistaat 
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare