Lokführer verhindert Unglück

Vollbremsung: Betrunkener torkelt über Gleise

Kaufbeuren - Sturzbetrunken torkelte ein 39-Jähriger in der Nacht zum Dienstag in Kaufbeuren über die Gleise. Der Fahrer eines ankommenden Zuges sah ihn - und leitete eine Vollbremsung ein.

Dem guten Reaktionsvermögen eines Lokführers verdankt ein betrunkener Mann in Kaufbeuren sein Leben. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, torkelte der 39-Jährige in der Nacht zum Dienstag sturzbetrunken über die Gleise.

Bahn bliebt knapp vor Betrunkenem stehen

Der Fahrer des Zuges sah ihn und bremste sofort. Die Bahn, die von Lindau in Richtung Augsburg unterwegs war, blieb knapp vor dem Mann stehen. Fahrgäste wurden durch das Bremsmanöver nicht verletzt.

„Der aufsässige 39-Jährige war so stark betrunken, dass er vorsorglich sogar ins Krankenhaus gebracht werden musste“, erklärte die Polizei. Nun droht dem Mann ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige

Kommentare