Auto steht auf Schienen

Vollbremsung! Lokführerin verhindert Unglück

Krumbach - Nur durch eine Vollbremsung hat eine Lokführerin in Schwaben ein Unglück verhindert. Sie hatte ein Auto auf den Schienen stehen sehen - und geistesgegenwärtig gehandelt.

Nur mit einer Vollbremsung hat die Lokführerin einer Regionalbahn in Schwaben einen folgenschweren Unfall verhindern können. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war am Mittwoch ein Mann mit seinem Auto auf einem Bahnübergang in Krumbach (Landkreis Günzburg) stehen geblieben. Als die herannahende Lokführerin das Fahrzeug auf den Gleisen sah, leitete sie die Vollbremsung ein. Wenige Meter vor dem Auto kam der Regionalzug zum Stehen. Gegen den Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer

Kommentare