Ansturm beginnt am Dienstagnachmittag

Volle Autobahnen zu Beginn der Weihnachtsferien

München - Mit Beginn der Weihnachtsferien wird es voll auf Bayerns Autobahnen. "Der Ansturm beginnt am Dienstagnachmittag. Aber auch an Heiligabend kommt es ab dem späten Vormittag noch zu Stauzeiten."

Das sagte am Montag der Pressesprecher des ADAC Südbayern, Axel Arnold. Stauschwerpunkte seien die Umfahrung der Stadt München, die A99, sowie die A8 in Richtung Süden. Laut den Stauprognosen des ADAC werden in den Weihnachtsferien außerdem die A93 vom Inntaldreieck bis Kufstein sowie die A95 nach Garmisch-Partenkirchen besonders belastet sein.

In Österreich erwartet der ADAC längere Fahrzeiten auf der West-, Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie auf der Arlberg-Schnellstraße und der Fernpass-Route. Die nächsten großen Reisewellen kommen dann voraussichtlich am Samstag, 27. Dezember, und vor allem am darauffolgenden Samstag, 3. Januar: Nach diesem Wochenende beginnt in vielen Bundesländern wieder die Schule.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare