Langer Rückstau

Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Auf der A9 ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Es waren mehrere Autos und ein Motorrad verwickelt - zwei Menschen schweben in Lebensgefahr.

Hilpoltstein - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 zwischen Hilpoltstein (Landkreis Roth) und Allersberg sind am Samstag zehn Personen verletzt worden, davon zwei lebensgefährlich und eine schwer. 

Wie die Polizei am Samstagmittag mitteilte, war zunächst ein Auto nach rechts in die Leitplanke gefahren und dann teilweise auf der rechten Spur zum Stehen gekommen. Mehrere nachfolgende Autos und ein Motorradfahrer wollten ausweichen. Dabei kam es zu zwei weiteren Ausweich- beziehungsweise Auffahrunfällen. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. 

Die A9 war in Richtung Nürnberg mehrere Stunden komplett gesperrt und es bildeten sich lange Rückstaus aus. Erst am späten Nachmittag wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Zuerst hatten regionale Medien über den Unfall berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Kurios! Gefesselter Gefangener flüchtet vor Polizei - bei einer Beerdigung
Diese Meldung liest sich wie aus einem Film. Ein Gefangener hat offenbar bei einer Beerdigung die Gunst der Stunde genutzt und ist vor der Polizei geflüchtet. Er wird …
Kurios! Gefesselter Gefangener flüchtet vor Polizei - bei einer Beerdigung
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Die Tarifverhandlungen sind vorerst gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München war stark …
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Riskantes Überholmanöver? Frau verliert ungeborenes Kind
Ein riskantes Überholmanöver einer Seniorin hatte für eine junge Frau womöglich schlimme Konsequenzen: Die Schwangere verlor durch eine Gurtprellung wohl ihr ungeborenes …
Riskantes Überholmanöver? Frau verliert ungeborenes Kind
Polizei-Hubschrauber bei Vermisstensuche attackiert
Weil er die Besatzung eines tief fliegenden Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hat, ist ein Mann zu einer Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung …
Polizei-Hubschrauber bei Vermisstensuche attackiert

Kommentare