LKW umgekippt: Vollsperrung auf A3

Rohrbrunn - Zwei Lastwagen sind in der Nacht zum Dienstag in Unterfranken umgestürzt. Einer der beiden sorgte für eine Totalsperrung der Autobahn 3.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, kam ein 51-jähriger Fahrer mit seinem Lkw samt Anhänger auf der Autobahn 3 zwischen Rohrbrunn und Marktheidenfeld ins Schlingern. Der Laster schrammte die Außenschutzplanke und schaukelte sich danach so auf, dass er umstürzte und auf der Seite liegenblieb. Die Autobahn wurde in Richtung Nürnberg für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Auf der Umleitungsstrecke, der Staatsstraße 2312 zwischen Rohrbrunn und Oberndorf, war kurz zuvor ein weiterer Lastkraftwagen mit Anhänger umgekippt. Die Bergungsarbeiten mussten wegen der Umleitung auf Dienstagmorgen verschoben werden. Die Polizei vermutet, dass der 41-jährige Fahrer, der in Richtung Aschaffenburg unterwegs war, aus Unachtsamkeit von der Fahrerbahn abkam. Der Lkw, der mit Briefen und Paketen beladen war, kippte um und blieb neben der Fahrbahn seitlich liegen. Der Fahrer blieb unverletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mitten im Ort: Auto schleudert gegen Litfaßsäule - ein Mann (19) stirbt
Schwerer Unfall mitten in Bad Reichenhall: Am Montagnachmittag wurde ein Auto mit vier jungen Männern darin nach einem missglückten Überholmanöver gegen eine Litfaßsäule …
Schwerer Unfall mitten im Ort: Auto schleudert gegen Litfaßsäule - ein Mann (19) stirbt
Nach bundesweiter Großrazzia: Polizei durchsucht Rotlichtmilieu in Ulm und Neu-Ulm
Am Dienstag wurden in Ulm und Neu-Ulm mehrere Gebäude im Rotlichtmilieu durchsucht. Bereits eine Woche zuvor gab es Großrazzien in mehreren Bundesländern.
Nach bundesweiter Großrazzia: Polizei durchsucht Rotlichtmilieu in Ulm und Neu-Ulm
Wenn Schule schwänzen krankhaft wird
Immer mehr Kinder in Bayern schwänzen den Unterricht. Längst nicht nur, weil sie keinen Bock auf Schule haben. Häufig sind psychische Probleme die Ursache für …
Wenn Schule schwänzen krankhaft wird
Über 600 bayerische Gemeinden ohne Lebensmittelladen! Selbst in München weniger Geschäfte
Die Zahl der Lebensmittelgeschäfte in Bayern ist in den vergangenen zehn Jahren stark zurückgegangen. Inzwischen müssen mehr als 600 Städte und Gemeinden auf eine …
Über 600 bayerische Gemeinden ohne Lebensmittelladen! Selbst in München weniger Geschäfte

Kommentare