Mit vielen Promille am Lenker

Volltrunkener Radfahrer fährt gegen Polizeiauto

Lichtenfels - Ein Radfahrer ist am Freitagabend im oberfränkischen Lichtenfels in ein Polizeiauto gekracht. Der Mann war, wie sich herausstellte, so betrunken, dass die Beamten zu besonderen Mitteln greifen mussten.

Nach Polizeiangaben vom Samstag hatten sich die Beamten mit ihrem Wagen in den Weg des 24-Jährigen gestellt, nachdem dieser ihre vorherigen Anhaltesignale für eine Kontrolle missachtet hatte. Doch der Radler krachte in das Heck des Polizeiautos. Die Beamten stellten Alkoholgeruch fest. Weil der Mann einen Test auch nach mehrmaligen Anläufen nicht schaffte, wurde ein Bluttest angeordnet. Die Polizei ermittelt zudem, ob das Rad gestohlen wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare