+

Im letzten Moment daran gehindert

Von Polizei aufgehalten: Mann will mit fast drei Promille Autofahren

Coburg - Die Polizei, Dein Freund und Helfer: Am frühen Sonntag hinderten Polizisten einen jungen Mann daran, mit fast drei Promille Autozufahren. 

Mit fast drei Promille Alkohol ist in Coburg ein 18-Jähriger auf dem Weg zu seinem Auto von der Polizei gestoppt worden. Nach Angaben der Polizei hatten die Beamten am frühen Sonntag beobachtet, wie der junge Mann torkelnd auf seinen Wagen zusteuerte. Ein sofort durchgeführter Alkoholtest förderte schließlich den hohen Promille-Wert zu Tage. Da sich der 18-Jährige aggressiv gegenüber den Polizisten verhalten habe und auch seinen Fahrzeugschlüssel nicht habe aushändigen wollen, wurde ein Abschleppwagen bestellt. Zwischenzeitlich traf allerdings die Mutter des jungen Mannes am Einsatzort ein. Sie nahm ihren Sohn in Empfang - und die Rechnung für die Leerfahrt des Abschleppunternehmens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare