+

Im letzten Moment daran gehindert

Von Polizei aufgehalten: Mann will mit fast drei Promille Autofahren

Coburg - Die Polizei, Dein Freund und Helfer: Am frühen Sonntag hinderten Polizisten einen jungen Mann daran, mit fast drei Promille Autozufahren. 

Mit fast drei Promille Alkohol ist in Coburg ein 18-Jähriger auf dem Weg zu seinem Auto von der Polizei gestoppt worden. Nach Angaben der Polizei hatten die Beamten am frühen Sonntag beobachtet, wie der junge Mann torkelnd auf seinen Wagen zusteuerte. Ein sofort durchgeführter Alkoholtest förderte schließlich den hohen Promille-Wert zu Tage. Da sich der 18-Jährige aggressiv gegenüber den Polizisten verhalten habe und auch seinen Fahrzeugschlüssel nicht habe aushändigen wollen, wurde ein Abschleppwagen bestellt. Zwischenzeitlich traf allerdings die Mutter des jungen Mannes am Einsatzort ein. Sie nahm ihren Sohn in Empfang - und die Rechnung für die Leerfahrt des Abschleppunternehmens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare