Fünfstelligen Geldbetrag gefordert

Vor Abzocke bewahrt: Taxifahrerin rettet Seniorin vor falscher Enkelin

Um ein Haar wäre eine Seniorin auf eine Betrugsmasche ihrer angeblichen Enkelin hereingefallen. Davor bewahrt hatte sie eine Taxifahrerin.

Neustadt an der Aisch - Eine betagte Seniorin hat es einer aufmerksamen Taxifahrerin zu verdanken, dass sie nicht um ihr Erspartes gebracht wurde. Die ältere Dame aus dem mittelfränkischen Neustadt an der Aisch erhielt einen Anruf einer Frau, die sich als ihre Enkelin ausgab und dringend um einen fünfstelligen Geldbetrag bat. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, schickte die Anruferin der Seniorin dann ein Taxi, das sie zu einer Bank fahren sollte. Die Taxifahrerin verständigte die Polizei, als ihr die Senioren von ihrem Vorhaben erzählte. Die Beamten ermitteln nun und warnten erneut vor betrügerischen Anrufen angeblicher Verwandter, die um Geld bitten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa/Lino Mirgeler

Meistgelesene Artikel

Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen

Kommentare