"Vorgetäuschter Mord": Polizei steht vor Rätsel

Nürnberg - Nach einem “vorgetäuschten Mord“ im Nürnberger Drogenmilieu steht die Polizei vor einem Rätsel. Hintergründe und Motive des Falls seien völlig im Dunkeln.

Die Ermittlungen noch in vollem Gange, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Anfängliche Hinweise auf ein Tötungsdelikt hätten sich jedenfalls nicht bestätigt. Zwar hätten Ermittler in einer Lagerhalle im Süden Nürnbergs Blutspuren entdeckt; das Blut stamme aber nachweislich nicht von einem Menschen.

Beim Abhören von Telefongesprächen Verdächtiger hatten Rauschgiftfahnder Hinweise auf einen angeblich bevorstehenden Mord erhalten. Die in diesem Zusammenhang überwachten vier Vietnamesen seien daraufhin am Dienstag festgenommen worden - zwei in der Nürnberger Innenstadt, zwei in der Lagerhalle einer ehemaligen Spedition. In einem mit Matratzen ausgelegten Büroraum fanden die Ermittler Blutspuren. Von einem Opfer fehlte aber jede Spur. Zugleich stießen die Beamten dort kübelweise auf Cannabis-Pflanzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare