+
Horst Münzinger

Wachwechsel beim Verein Bairische Sprache

München – Wachablösung beim traditionsreichen Förderverein Bairische Sprache und Dialekte:

Lesen Sie auch:

Siegfried Bradl neuer Vize im Sprachverein

Der 49-jährige Angestellte bei der Landesbausparkasse, Horst Münzinger, löst den bisherigen Vorsitzenden Martin Bauer aus Zorneding ab. Der Leiter einer Raiffeisenbank-Filiale hatte aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert und möchte den Verein künftig nurmehr als einfaches Mitglied unterstützen. Münzingers Stellvertreter heißt ab sofort Siegfried Bradl; der 52-Jährige stammt aus Altomünster (Kreis Dachau) und ist dort durch Aktivitäten rund um die Volksmusik bekannt.

Münzinger wohnt in München-Trudering. Er war von Bauer zur Wahl empfohlen worden. Er gehört dem Verein seit 1997 an. Allerdings erhielt Münzinger bei seiner Wahl bei der Jahreshauptversammlung in München nicht alle Delegiertenstimmen – neun der 67 Wahlberechtigten votierten gegen ihn.

Bei der Versammlung am Samstag gab es zudem Diskussionen über das Vereinsorgan, den „Rundbrief“, der zu teuer produziert sein soll. Kritik äußerten einzelne Delegierte auch daran, dass von den Mitgliedsbeiträgen zu wenig Mittel an die Landschaftsverbände für Basisarbeit weitergereicht würden.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare