Unfall auf A9

Wagen brennt aus - Fahrer flüchtet von Autobahn

Konradsreuth - Ein 35-Jähriger hat sein brennendes Auto nach einem Unfall an der A9 zurückgelassen - es brannte völlig aus.

Der Mann flüchtete verletzt und zu Fuß rund zwölf Kilometer weit nach Hof, wie die Polizei am Samstag in Bayreuth mitteilte. Er hatte keinen Führerschein, und am Auto hatte er gestohlene Schweizer Kennzeichen angebracht. Im Gepäck des Unfallwagens fanden Polizisten ein Gramm Marihuana.

Der in der Schweiz lebende Mann war nach Polizeiangaben gegen 01.00 Uhr nachts auf der Autobahn 9 bei Konradsreuth (Landkreis Hof) von der Fahrbahn abgekommen. Sein Auto überschlug sich mehrfach, blieb auf der Beifahrerseite liegen und fing sofort Feuer. Der Autofahrer konnte sich selbst befreien und flüchtete. Sein Auto ließ er zurück.

Gegen 08.00 Uhr fanden Polizisten den Verletzen ohne Schuhe am Hofer Bahnhof, rund zwölf Kilometer vom Unfallort entfernt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann muss sich wegen Fahrens ohne Führerschein, Verkehrsunfallflucht, Kennzeichendiebstahl und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare