+
Der Wagen blieb mit der Front in einem kleinen Bach hängen.

Spektakulärer Unfall bei Ramsau

Wagen stürzt in Graben und steckt in Bach fest

Ramsau - Spektakulärer Unfall: In Ramsau (Berchtesgadener Land) ist ein älterer Fahrer am Montag mit seinem Wagen von der Straße 50 Meter tief in einen Graben gestürzt. Das Auto blieb in einem kleinen Bach hängen.

Wie das BRK Berchtesgadener Land mitteilt, ist der Autofahrer am Montag kurz nach 16 Uhr mit seinem VW-Golf bergauf nach rechts von der Straße abgekommen und geschätzte 50 Meter abgestürzt. Der Wagen blieb schließlich mit der Front in einem kleinen Bach hängen.

Der Wagen blieb mit der Front in einem kleinen Bach hängen.

Der Fahrer wurde mittelschwer verletzt. Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin die Freiwillige Feuerwehr Ramsau und das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen aus Berchtesgaden und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort. Nachdem die Einsatzkräfte den Verletzten versorgt und den Wagen im steilen Gelände abgesichert hatten, mussten sie den Mann per Schleifkorbtrage über den Hang zur befestigten Straße bringen. Die Notärztin des Hubschraubers begleitete anschließend den Transport per Rettungswagen zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Ohne sich abzufrischen ist ein 30-Jähriger am Montag in den Reifinger Weiher gesprungen - und bezahlte dafür mit seinem Leben. Taucher konnten den jungen Mann nur noch …
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Im März waren die Gebirgsjäger in Bad Reichenhall in die Schlagzeilen geraten: Sexuelle Belästigung, Volksverhetzung und Tierquälerei standen im Raum. Jetzt wurden die …
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt

Kommentare