In einer Gästepension

"Wahrscheinlich erwürgt": 64-Jähriger stirbt nach Streit

Cham - Bei einer Auseinandersetzung in einer Gästepension im oberpfälzischen Cham ist ein 64-Jähriger ums Leben gekommen: Die Polizei geht davon aus, das er erwürgt wurde.

Darauf deuteten vorläufige Ergebnisse einer rechtsmedizinischen Untersuchung des Leichnams vom Sonntag hin, teilte die Polizei in Regensburg mit. Genauere Abläufe zum Tathergang waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei nahm nach den Geschehnissen am Samstag einen 31-Jährigen fest, der sich ebenfalls in der Pension aufhielt. Er bestreitet die Tat. Zur Tatzeit soll der Verdächtige stark betrunken gewesen sein. Gegen ihn wird nun wegen Totschlags ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare