+
Zoll präsentiert Schmuggelzigaretten

Auch Rauchtabak sichergestellt

Zoll findet 2,5 Millionen geschmuggelte Zigaretten in Lkw

Dem Zoll ist an der tschechischen Grenze ein Schlag gegen den Zigarettenschmuggel gelungen. Die Polizisten machten noch einen weiteren Fund von mehreren hunderttausend Euro.

Waidhaus - Bei zwei Lastwagenkontrollen nahe der bayerisch-tschechischen Grenze haben Zollbeamte 2,5 Millionen geschmuggelte Zigaretten sowie 14 Tonnen Tabak sichergestellt. In einem aus Tschechien kommenden Sattelzug entdeckten die Beamten bei der Kontrolle an der Autobahn 6 bei Waidhaus (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) 250 Kartons mit 12 500 Stangen Zigaretten, wie der Zoll am Montag mitteilte. Die Schmuggelware war in einem Hohlraum zwischen einer doppelten Wand am Auflieger des Sattelzuges versteckt. Der verhinderte Steuerschaden beträgt nach Angaben des Zolls etwa 400 000 Euro. 

Lesen Sie auf merkur.de*: Diebe wollen 118 Schachteln Zigaretten klauen

In einem aus Bulgarien kommenden Lastwagen fanden die Beamten 14 Tonnen Rauchtabak. Der Steuerschaden hätte hier rund 300 000 Euro betragen. Die beiden Fahrer kamen in Untersuchungshaft.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare